<
Chirurgen bei der Operation

Akutgeriatrie - Palliativstation

Unsere Station

Unsere Palliativstation ist Teil der Abteilung Akutgeriatrie - Chefarzt Dr. Michael Ysermann.

Die Station befindet sich im 3. OG und hat fünf freundlich eingerichtete Einzelzimmer mit Klimaanlage und eigenen behindertengerechten Bädern. Patienten und Angehörige haben die Möglichkeit, einen großzügig ausgestatteten Aufenthaltsraum mit eigener Wohnküche zu nutzen. Angehörige können auf Wunsch und nach Absprache auch gerne auf der Station übernachten.

Unsere Patienten

Über die Einweisung durch Hausärzte, niedergelassene Fachärzte oder Ärzte aus anderen Kliniken werden Patienten mit weit fortgeschrittener unheilbarer Erkrankung aufgenommen. Diese leiden oft unter Schmerzen und/oder anderen Symptomen, wie z. B. Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Unruhe, Verstopfung sowie psychosozialen Problemen.

Die Aufnahme erfolgt insbesondere dann, wenn eine Behandlung ambulant oder auf einer Allgemeinstation im Krankenhaus nicht mehr zufriedenstellend möglich ist. Um ein ganzheitliches Therapiekonzept umsetzen zu können, sollte der Patient über seine Krankheit weitgehend aufgeklärt sein.

Unsere Ziele

„Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben“ ...

(Cicely Saunders)

... selbstbestimmtes Leben bis zuletzt ...

Die Palliativmedizin (lateinisch: pallium = Mantel) „umhüllt“ und behandelt den Patienten nicht nur in seinem körperlichen Leid, sondern auch hinsichtlich seiner psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse.

Unser Hauptanliegen ist es, die Lebensqualität zu verbessern und die Patienten in einem stabilisierten Zustand wieder in ihre vertraute Umgebung zu entlassen.

Das gemeinschaftliche Handeln von Ärzten verschiedener Disziplinen, von speziell ausgesuchten Pflegekräften, Psychologen, Physiotherapeuten und Seelsorgern sichert eine ganzheitliche Betreuung, die die Angehörigen mit einbezieht.

Unsere Betreuungsschwerpunkte

  • Linderung von Beschwerden wie Schmerzen, Atemnot, Übelkeit und Erbrechen
  • Physiotherapie zur Verbesserung der Mobilität und ggfs. Linderung von Beschwerden
  • Unterstützung durch unser therapeutisches Team – Seelsorger, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten u.a.
  • Hilfestellung bei der Organisation der Entlassung, der häuslichen Versorgung und der Zusammenarbeit mit dem Hausarzt / SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung)
  • Begleitung, Beratung und Unterstützung von Angehörigen, auch in der Trauerphase
  • Unterstützung bei der Bewältigung seelischer und psychosozialer Belastungssituationen
  • Wir sind zertifizierter Kooperationspartner des Onkologischen Zentrums am Klinikum Worms

Onkologisches Zentrum
am Klinikum Worms gGmbH
Gabriel-von-Seidl-Straße 81
67550 Worms
Tel. (0 62 41) 5 01-0

Prof. Dr. T. Hitschold
Sekretariat: Frau P. Gröhl
Tel. (0 62 41) 5 01-35 00
Onkologisches Zentrum in Worms


Unser Team

Zum Team der Station gehören:

  • Ärzte
  • Pflegekräfte 
  • Physiotherapeuten
  • Seelsorger
  • Ergotherapeuten
  • Sozialpädagogen  
  • Hospizverein DASEIN e.V. Alzey  
  • Kunst- und Musiktherapeuten 
  • Ehrenamtliche Helfer

Haben Sie weitere Fragen?

Das Team der Palliativstation ist gerne für Sie da.

Frau Ruth Maas

Stationsärztin Palliativstation
Fachärztin für Allgemeinmedizin

Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Tel. (0 67 31) 4 07-3 00
 
Sr. Astrid Breitmann
Pfleg. Leitung
Fachkrankenschwester
Palliative Care
Beraterin für Ethik im
Gesundheitswesen
Wundtherapeutin
Tel. (0 67 31) 4 07-0 (Zentrale)
 Lebenslauf Astrid Breitmann

Video: SWR Bericht über die Alzeyer Palliativstation
Abschlussgrafik oben

Ruth Maas
Ruth Maas
verantwortliche Oberärztin
Astrid Breitmann Pflegerische Abteilungsleiterin

Sr. Astrid Breitmann

Betreuung auf der Palliativstation
Abschlussgrafik unten
© 2016 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.