Gruppe am PC

Ausbildung im DRK Krankenhaus Alzey -
Wir freuen uns auf Sie

BE A REAL LIFE HERO – BECOME A NURSE

Krankenpfleger und Krankenschwester

1. Der Beruf der Gesundheits- und Krankenpfleger*innen

Wer abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen möchte, ist in der Pflege genau richtig. Im Team und dabei ganz selbständig, bewegen Pflegende jeden Tag etwas. Sie begegnen Menschen offen, respektvoll und einfühlsam. Sie unterstützen Menschen im Alltag und in besonderen Phasen des Lebens. Sie gestalten aktiv die Gesellschaft mit. Sie machen den kleinen Unterschied und entwickeln sich ständig persönlich und beruflich weiter.

Hauptaufgabe der Gesundheits- und Krankenpfleger*innen ist die Versorgung und Betreuung kranker, pflegebedürftiger Menschen aller Altersgruppen. Sie sind der direkte Ansprechpartner für die Patienten sowie für deren Bezugspersonen und beraten sie bezüglich Pflege, Vorsorge, Therapiemaßnahmen und Rehabilitation.

Sie führen allerdings nicht nur die Pflege aus, sondern erheben und stellen den Pflegebedarf fest, planen, organisieren und dokumentieren die Pflege. Sie werten die Pflege aus und sichern deren Qualität. In lebensbedrohlichen Situationen übernehmen Sie lebenserhaltende Sofortmaßnahmen bis eine Ärztin/ein Arzt eintrifft. Als Gesundheits- und Krankenpfleger*in wirken Sie bei der Therapie und der Diagnostik mit und führen die ärztlichen Anordnungen aus.

Der Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers ist anspruchsvoll und bringt ein hohes Maß an Verantwortung mit sich. Wenn Sie Freude an der Arbeit mit und am Menschen haben, über ein gutes Einfühlungsvermögen verfügen, teamfähig sind und sich auch vor körperlich fordernder Arbeit nicht scheuen, bewerben Sie sich bei uns!

2. Bei uns sind Sie bestens aufgehoben

Die individuelle Betreuung unserer Auszubildenden hat für uns höchste Priorität. Aus diesem Grunde ist die Ausbildungskapazität derzeit auf 32 Ausbildungsplätze verteilt auf drei Jahrgänge begrenzt. Die Betreuung unserer Auszubildenden ist dafür umso individueller und intensiver.

Für Nachwuchskräfte in den Pflegeberufen sind wir ein besonders attraktiver Arbeitgeber, da im Laufe der Ausbildung Einblicke in 13 verschiedene medizinische Bereiche möglich sind – deutlich mehr als im Lehrplan vorgeschrieben.

Bei uns sind Sie bestens aufgehoben: Unsere qualifizierten und erfahrenen Praxisanleiter mit berufspädagogischer Zusatzqualifikation und Mentoren werden Sie durch die drei Jahre dauernde Ausbildungszeit begleiten. So werden Sie sowohl optimal auf Ihre abschließende staatliche Prüfung als auch auf Ihre berufliche Zukunft als Gesundheits- und Krankenpfleger vorbereitet.

Warum sie bei uns lernen sollten

Unser Krankenhaus ist modern und mit zeitgemäßer Technik ausgestattet. Die Ausbildung wird strukturiert und zukunftsorientiert geplant.
  • Sie erhalten eine auf neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen basierende Ausbildung in Theorie und Praxis.
  • Die übersichtliche Größe unseres Krankenhauses ermöglicht eine persönliche Atmosphäre, die von den Auszubildenden geschätzt wird - man kennt sich, wird intensiv angeleitet und betreut.
  • Engagierte und erfahrene Praxisanleiter mit berufspädagogischer Zusatzqualifikation und Mentoren, die Ihnen helfen, das in der Krankenpflegeschule Erlernte in die Praxis umzusetzen.
  • Zusätzlicher innerbetrieblicher Ergänzungsunterricht zur Examensvorbereitung.
  • Kosten für benötigte Fachliteratur werden übernommen.
  • Klassen- und Abschlussfahrten und Exkursionen sind in der Regel kostenlos.
  • Zugang zum online Fortbildungsportal CNE
  • Monatliche Ausbildungsvergütung (Stand Juli 2018):
    - 1. Ausbildungsjahr  839,10 €
    - 2. Ausbildungsjahr  902,63€
    - 3. Ausbildungsjahr 1006,96€
    + Zeitzuschläge für Nachtdienst, Sonn- und Feiertage
  • Urlaubsanspruch: 27 Tage pro Jahr
  • Zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • Vermögenswirksame Leistungen (VWL)
  • Günstige Wohnmöglichkeiten im Personalwohnheim (Verfügbarkeit vorausgesetzt)
  • Interessante Rabatte bei diversen Versicherungen im Rahmen der Rotkreuzpolice
  • Schülercafé zum Austausch untereinander und mit dem Team der Pflegedirektion
  • Vergünstigte Mahlzeiten in der Cafeteria 
  • Kostenfreier  Rückholschutz bei Krankheit oder Unfällen weltweit für Mitglieder und Angehörige

Warum Sie bei uns bleiben sollten

  • Bei entsprechender Eignung erhalten Sie einen unbefristeten Vertrag nach Ihrer Ausbildung.
  • Sie können bei uns Karriere machen
  • Sie können sich beruflich gut entwickeln

3. Voraussetzungen

Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss) und eine abgeschlossene Ausbildung als Alten- oder Krankenpflegehelfer*in
oder eine andere, mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung
oder erweiterte Berufsbildungsreife
oder Mittlerer Schulabschluss (oder gleichwertiger Schulabschluss)
oder Fachhochschulreife

oder Hochschulreife

  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (falls der Schulabschluss im Ausland erworben wurde: Nachweis über ein Sprachniveau B2)
  • Gesundheitliche Eignung (psychisch und physisch stabil und belastbar)
  • Wünschenswert: Nachweis über ein mehrwöchiges Praktikum in der Pflege (in der Alten- oder Krankenpflege) oder vergleichbare Erfahrungen im Pflegebereich, z. B. Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst

4. Theorie und Praxis

Die Ausbildung ist über das Krankenpflegegesetz und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (2003) bundeseinheitlich geregelt und gliedert sich in zwei Bereiche
  • Der theoretische Unterricht umfasst 2.100 Stunden und findet fächerintegrativ in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in den pflegerelevanten Bereichen der Naturwissenschaften und Medizin, der Geistes- und Sozialwissenschaften und der Rechtskunde, Politik und Wirtschaft statt.
  • Der praktische Teil besteht aus 2.500 Stunden und findet überwiegend im DRK Krankenhaus Alzey sowie in Kooperation mit ambulanten Einrichtungen und der Rheinhessenfachklinik Alzey statt.

5. Ausbildungsziele

Wenn Sie Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie über fundiertes Wissen und Können in diesen Bereichen verfügen:
1. Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten:

  • Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflege
  • Evaluation der Pflege, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen und ihrer Bezugspersonen in der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit
  • Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes
2. Unterstützendes Arbeiten:

  • Eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen
  • Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
  • Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen
3. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und hierbei Entwicklung von multidisziplinären und berufsübergreifenden Lösungen

6. Karrierechancen

Pflege arbeitet mit vielen anderen Berufsgruppen im Gesundheitssektor partnerschaftlich zusammen. Durch eine wissenschaftlich fundierte theoretische und praktische Ausbildung werden Sie an den Erwerb beruflicher Handlungskompetenz herangeführt. Nach Ihrer Ausbildung eröffnet sich Ihnen somit ein sehr großes berufliches Handlungsfeld in dem Sie vielfältig, entsprechend Ihrer beruflichen Fähigkeiten und Ihrer persönlichen Interessen, tätig werden können. Des Weiteren stehen Ihnen nach dem Examen viele Möglichkeiten der Weiterqualifizierung offen ...
Einige Beispiele möchten wir Ihnen im Folgenden aufführen:

  • Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen für Pflegepädagogik, Pflegemanagement, Pflegewissenschaft u.a.

  • Berufsbegleitende Fachweiterbildung für Intensiv, Anästhesie, OP, Hygiene, Endoskopie, Praxisanleitung, Wundexperte, Case Management, u.a.

  • Berufsbegleitende Weiterbildung für Leitungsaufgaben (Stationsleitung / Leitung eines Pflegedienstes, Wohnbereichsleitung, u.a.)

  • Berufspraxis in verschiedenen Tätigkeitsfeldern (Akutkrankenhaus, Ambulante Pflege, Altenpflege, Rehabilitation, Funktionsbereiche u.a.)

7. Die Bewerbung

Ausbildungsbeginn ist zum 1. Oktober und zum 1. April.

Wir freuen uns über jede Bewerbung und antworten jedem/r Einzelnen. Den reibungslosen Ablauf garantiert unser erfahrenes Team.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung
  • Per Post
         DRK Krankenhaus Alzey
         Personalabteilung
         Kreuznacher Str. 7-9
         55232 Alzey

8. Tipps für eine gute Bewerbung

Die Bewerbung zur Ausbildung sollte formal und inhaltlich gut strukturiert sein. Wer mit seiner Bewerbung überzeugen möchte, sollte daher etwas Zeit investieren. Abgetippte Muster-Anschreiben wirken ziemlich unpersönlich und gehen häufig in der Masse unter. Zunächst sollten Sie Ihre Bewerbung zusammenstellen. Eine gute Bewerbung besteht aus folgenden Teilen:
  • aussagekräftiges persönliches Anschreiben
  • lückenloser Lebenslauf (tabellarischer Form)
  • die letzten zwei Schulzeugnisse (vor Schulabschluss) + Schulabschlusszeugnis
  • falls der Schulabschluss im Ausland erworben wurde: Bescheid über Anerkennung des Schulabschlusses
  • Arbeits- und Tätigkeitsnachweise (falls vorhanden)
  • Praktikumsbeurteilung oder Praktikumsvereinbarung für geplante Praktika
  • Nachweis über Freiwilligendienste, Studienzeiten (falls vorhanden)
  • falls der Schulabschluss im Ausland erworben wurde:
    Nachweis über ein Sprachniveau B2

Weitere Bewerbungstipps:

  • gescannte Unterlagen sollten gut lesbar sein
  • Dateigröße bitte möglichst gering halten
  • bitte gängige Dateiformate wie .pdf oder .jpg oder .doc verwenden

Warum ein Praktikum vor der Ausbildung?

Ein Praktikum vor Ausbildungsbeginn bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Traumberuf vor Ausbildungsbeginn wirklich kennenzulernen. Es ermöglicht Ihnen einen Einblick in das Tätigkeitsgebiet und erste berufliche Erfahrungen. Mit einem Praktikum können Sie feststellen, ob der gewählte Beruf Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht.

Weitere Informationen zu Praktikum und FSJ

Darum haben sich andere Interessenten in unserem Krankenhaus beworben:

Warum ich mich beworben habe ..

Warum ich mich beworben habe ..

Warum ich mich beworben habe ..

Warum ich mich beworben habe ..

Warum ich mich beworben habe ..


3sat Vivo-Video: FSJ und Krankenpflege-Ausbildung am DRK Krankenhauses Alzey


Informationen

Astrid Breitmann
Tel. (0 67 31) 4 07-1 19
Fax (0 67 31) 4 07-2 10
Sabine Baumann
Tel. (0 67 31) 4 07-1 10
Fax (0 67 31) 4 07-2 10


Video: 3sat Vivo-Bericht über das Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Krankenpflege-Ausbildung am DRK Krankenhauses Alzey
Astrid Breitmann, Pflegedirektorin
Astrid Breitmann
Pflegedirektorin
Petra Krämer Praxisanleiterin

Petra Krämer
Praxisanleiterin


Ausbildung im DRK Krankenhaus Alzey
Ausbildung im DRK Krankenhaus Alzey
Ausbildung im DRK Krankenhaus Alzey
© 2018 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo