Radiologische Untersuchung

Röntgen

Röntgenuntersuchung der Knochen/Skelett

Skelett-Röntgenuntersuchungen werden für folgende Fragestellungen eingesetzt:

  • Knochenbrüche(Frakturen)
  • Abnutzungserscheinungen an Gelenken (Arthrose)
  • Stoffwechselbedingte Knochenveränderungen (z. b. Osteoporose, Gicht)
  • Entzündliche Knochen- und Gelenksveränderungen (z.B. Rheuma, Osteomyelitis, Arthritis )
  • Skelettveränderungen bei bösartigen Grunderkrankungen (Metastasen)
  • Fehlhaltungen bzw. Fehlstellungen ( z. B. Skoliose, X- und O-Beine, Hammerzehen)

Die Skelettuntersuchungen können rasch und einfach durchgeführt werden. Die Strahlenbelastung ist für den Patienten hierbei in der Regel sehr niedrig und wird durch die modernen digitalen Aufnahmetechniken kontinuierlich weiter gesenkt. Eine besondere Vorbereitung zur Durchführung dieser Untersuchung ist nicht erforderlich.

Stellenangebote
Abschlussgrafik oben
Wilhelm Conrad Röntgen
LWS Funktionsaufnahmen - Becken
Schultereckgelenk
LWS
Ganzbein rechts
Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.