Patientin im Gespräch mit einer Ärztin

Wichtige Informationen für Patienten und Angehörige

Allgemeine Krankenhausleistungen

Mit der Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen sind die allg. Krankenhausleistungen abgedeckt. Diese umfassen die ärztlichen Leistungen einschließlich aller notwendigen Untersuchungen, Behandlungen und Medikamente, die pflegerische Versorgung, die Unterbringung in einem Mehrbettzimmer sowie die Verpflegung.

Sofern Sie gesetzlich krankenversichert sind, entstehen Ihnen für die Inanspruchnahme der allg. Krankenhausleistungen für die Dauer der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse außer den gesetzlichen Zuzahlungen (bei Erwachsenen ab 18 Jahren 10 Euro/Tag für maximal 28 Tage) keine weiteren Kosten.


Wahlleistungen

Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen können Sie gegen Aufpreis folgende Sonderleistungen wählen:

  • Behandlung durch die Chefärzte der Hauptfachabteilungen


    Bei Abschluss einer Zusatzvereinbarung mit Chefarzt-Behandlung erhalten Sie automatisch auch bei allen anderen Fachabteilungen eine Versorgung durch den jeweiligen Chefarzt bzw. seinen Vertreter, sofern fachübergreifende Fragestellungen im Rahmen der Behandlung oder Diagnostik entstehen.

    Chefarzt Innere Medizin/Intensivmedizin
    (Dr. Clemens Keitel)
    Chefarzt Chirurgie
    (Christian Karnasch)
    Chefarzt Akutgeriatrie
    (Dr. Michael Ysermann)
    Chefarzt der Anästhesie
    (Dr. Björn Wahn)


  • Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer


  • Unterbringung und Verpflegung einer Begleitperson


    Sofern Sie eine ständige Begleitung Ihres Angehörigen wünschen, können Sie mit uns die Unterbringung und Verpflegung als Begleitperson vereinbaren. Sie erhalten dann, sofern es die aktuelle Belegung zulässt, ein Krankenhausbett sowie eine Vollverpflegung.


Interdisziplinäre Wahlleistungsstation

Neben einer erstklassigen medizinischen Versorgung, auf Wunsch durch die persönliche Betreuung unserer Chefärzte, bieten wir Ihnen mit unserer modernen interdisziplinären Wahlleistungsstation im 4. OG eine besondere Umgebung, um Ihnen den bevorstehenden Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.
Die speziell auf Ihre Bedürfnisse ausgestattete Wahlleistungsstation unserer Klinik bietet eine Vielzahl von Serviceleistungen.
Ein besonderes Einrichtungskonzept sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Durch hochwertige Möbel, edle Materialien und ausgewählte Farben wurde eine angenehme und beruhigende Atmosphäre geschaffen. In den sehr geräumigen Zimmern steht Ihnen die modernste Medientechnik zur Verfügung. Großzügig angelegte Bäder setzen unser Komfortkonzept fort – Hand- und Badetücher, Bademantel sowie eine Auswahl an Kosmetikartikeln liegen für Sie bereit. Als Patient auf unserer interdisziplinären Wahlleistungsstation stehen Ihnen folgende Komfortelemente im Einzelnen zur Verfügung, die im Zimmerpreis enthalten sind:

  • klimatisierte Zimmer
  • elektrisch verstellbares Komfortbett
  • bequeme Sitzgruppe
  • Schreibtisch, Faxanschluss, Internetzugang
  • eigener Kühlschrank im Patientenzimmer
  • täglicher Wäschewechsel, Handtücher, Bademantel
  • persönlicher Safe – geeignet für Laptop
  • deutschlandweit gebührenfreies Telefonieren (Ausnahme Mobiltelefon Ausland)
  • LCD–TV–Flachbildschirm mit 153 Fernsehprogrammen und 200 Radioprogrammen
  • kulinarische Abwechslung durch regelmäßige Auswahl an frischem Obst, Kaffee, Tee und nachmittags Kuchen sowie eine zusätzliche Menüauswahl sorgen für eine
  • Tageszeitung, Zeitschriften, Magazine
  • Die administrative Aufnahme erfolgt auf Ihrem Zimmer
  • Minibar
  • Loungebar (Mikrowelle, Kaffee- und Tee) auf der Station

Flyer 'Interdisziplinäre Wahlleistungsstation'


Ärztliche Versorgung

Die Verantwortung für Ihre Behandlung tragen die Ärzte. Bitte haben Sie Vertrauen zu ihnen und beachten Sie deren Anordnungen und Empfehlungen. Unsere Ärzte sind gerne bereit, Fragen zu Ihrer Erkrankung und deren Behandlung zu beantworten, entweder während der Visite oder nach Vereinbarung in einem persönlichen Gespräch.

Es ist verständlich, dass auch Ihre Angehörigen wissen möchten, wie es Ihnen geht. Die Ärzte, wie auch alle anderen Mitarbeiter des Krankenhauses, unterliegen aber der Schweigepflicht. Auskünfte sind deshalb nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis möglich. Dies sollten Sie zuvor mit dem Stationsarzt abklären.


Entlassung

Wir freuen uns mit Ihnen und Ihren Angehörigen, wenn Ihre Gesundheit soweit wieder hergestellt ist, dass ein weiterer stationären Aufenthalt nicht mehr notwendig ist und Sie nach Hause entlassen werden können. Haben Sie noch entliehene Gegenstände, wie z.B. Schienen, Gehhilfen etc.? Dann geben Sie diese bitte der Stationsleitung zurück.
Den Entlasungsbrief für Ihren Arzt erhalten Sie in der Regel bereits am Tag der Entlassung mit.

Wollen Sie das Krankenhaus ohne Einwilligung des Arztes vorzeitig verlassen, müssen Sie durch Unterschrift bestätigen, dass Sie die Verantwortung für alle etwaigen Folgen selbst übernehmen. Bedenken Sie bitte, dass solch ein Schritt auch versicherungsrechtliche Konsequenzen haben kann. Die Entlassung kann aber auch bei einem schwerwiegenden Verstoß gegen die Hausordnung oder durch ungebührliches Verhalten erfolgen.


Patienteninformation zur Datenerhebung, -speicherung
und -verarbeitung bei endoprothetischen Operationen

Im Rahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern wird mit Beginn des Jahres 2011 ein Verfahren zur sicheren Erhebung von Langzeit-Qualitätsdaten bei endoprothetischen Operationen (Hüfte und Knie) getestet.

Patienteninformation zu endoprothetischen Operationen

© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.